– desmol HOCKE, BABBLE, GUCKE – wie immer sunndags bei Regina und Kurt

Dort ist der Sitz der SÜDPFALZ-BIOTOP-ZENTRALE der AKTION SÜDPFALZ-BIOTOPE in der NVS-Naturstiftung

TREFFEN der Mitglieder, Sympathisanten, Freunde, Naturschutzinteressierten, Neugierigen

zum PICKNICK und GRILLEN im mediterranen Gastgarten und im Veranstaltungshaus FLORUM von Regina und Kurt von Nida

mit Information über die verbands- und stiftungseigene AKTION SÜDPFALZ-BIOTOPE und Mitarbeit

mit botanisch- kräuterkundlichen Führungen in die würzige Pflanzenwelt der Garigue und der Macchie, zu Fahrradexkursionen (auch PKW –Transport möglich) in zwei Schutzgebiete an Modenbach und Kaltenbach, zum Besuch der Ausstellung Modenbach-Exkurs , zu Führungen durch die Fischlinger Ausgrabungsfunde vom 2200 Jahre alten Keltengrab bis zu den 1500jährigen Frankengräbern im Dorfmuseum

Vorhanden: Getränke und Infrastrukturelles vom Geschirr bis zum Grill und vielen Sitzplätzen im Freien oder im Saal

Mitzubringen: feste Nahrung für unser improvisiertes Buffet, wie Salate, Brot, Baguette, Kuchen aber auch Saucen, Dips etc etc. und zum Beispiel Grillgut nach Wunsch

Vorgeschlagen für die ganz Sportlichen wird die Anfahrt mit dem Rad (am Veranstaltungsort geht der Südpfalz-Radweg vorbei, der über Knittelsheim und Hochstadt nach Kleinfischlingen führt an vielen NVS-Grundstücken vorbei)

Zeitplan des Beiprogramms:

  • 10:00 bis 12:00 Uhr ⟶ monatliches Treffen der Dorfhistoriker um Gerd Pressler und weitere Geschichtsinteressierte
  • 11:00, 12:00, 16:00 Uhr ⟶ halbstündige Führung zu den mediterranen Pflanzen, Gewürz- und Arzneipflanzen (Apotheker Kurt von Nida)
  • 12:00 Uhr bis Ende ⟶ nach Bedarf Führungen durch die Ausgrabungsausstellung (Regina von Nida)
  • 13:00 und 15:00 Uhr ⟶ mit Rad oder PKW-Transport zur Fünfzehn-Hektar- Blumenwiese und ins Kaltenbachbruch mit den Hochstadter Streuobstbiotopen
  • Durchgehend ⟶ Gucken in Gärten und Ausstellungen.

Im Anschluss an die Wanderung wird ein Imbiss, Kaffee und Kuchen angeboten.

Referenten: Rolf Pfirrmann und Mathias Pfeiffer

Blühwiese

Nach ca. 250 m Fußweg gelangen wir zu einer Ackerfläche mit einer sogenannten Wildbienenweide aus einzelnen Kulturpflanzen und heimischen Wildkräutern, die einst Teil der Randstreifen und Säume in der historischen Agrarlandschaft waren. Nach weiteren ca. 900 m besichtigen wir einen auf einem Gelände des NVS erstellten großen Erdhügel, der Nistgelegenheiten für bodenbrütende Wildbienenarten bietet.

 

Referenten: Dipl. Geograph Ronald Burger und Dipl. Biologe Matthias Kitt

Der Naturschutzverband Südpfalz, speziell die Ortsgruppe Kandel, lädt zu einer besonderen Führung ein: Der Arzt und Apotheker Alexander Roth aus Annweiler erklärt Interessantes und Wissenswertes über Wirkstoffe und Anwendungsmöglichkeiten der heimischen Pflanzen am Wegesrand, an denen wir meist achtlos vorübergehen. Als Koreferent begleitet uns der Biologe Norbert Rapp aus Kandel.

Referenten: Alexander Roth, Arzt und Apotheker, Annweiler, und Norbert Rapp

Referenten: Lothar Zeil und Rolf Wambsganß

Bilder von der Kräuter- und Heilpflanzenwanderung im August

Heilkräuterwanderung

Der Naturschutzverband Südpfalz, speziell die Ortsgruppe Kandel, lud zu einer besonderen Führung ein:
Der Arzt und Apotheker Alexander Roth aus Annweiler erklärt Interessantes und Wissenswertes über Wirkstoffe und Anwendungsmöglichkeiten der heimischen Pflanzen am Wegesrand, an denen man meist achtlos vorübergeht. Als Co-Referent begleitete der Biologe Norbert Rapp aus Kandel die Wanderung. „Bilder von der Kräuter- und Heilpflanzenwanderung im August“ weiterlesen