NVS Sommerfest

Das NVS Sommerfest ist, neben der Fettfutteraktion im November, die Veranstaltung, wo Geselligkeit und Erfahrungsaustausch in lockerer Runde und ansprechendem Ambiente ganz obenan stehen.

Deshalb erfolgt im Namen des Vorstandes diese Einladung zu unserem Sommerfest, am Sonntag, den 25. August morgens ab 10.00 Uhr.

An dieser Stelle sei Regina und Kurt von Nida herzlich gedankt, dass wir unser Sommerfest im Florum in Kleinfischlingen feiern dürfen. Wer letztes Jahr mit dabei war weiß, dass Essen und Trinken nicht zu kurz kommen werden.

Aber auch die Ausstellungen im Florum, der Garten sowie kleine Exkursionen in die Umgebung von Kleinfischlingen bieten für alle Sinne Kurzweil und Abwechslung.

So wie letztes Jahr bringt Euer Grillgut selber mit, Grill und Getränke werden gestellt. Salate, Brot, Kuchen etc. etc. fürs Büffet werden gerne angenommen.

Muttertagsexkursion in Kandel-Minderslachen

Exkursion

Am diesjährigen Muttertag, dem 12. Mai 2019 um 9:00 Uhr trafen sich ca. 25 Naturinteressierte in Kandel-Minderslachen, Gewerbegebiet Horst, zur Frühlingswanderung.
Organisiert und eingeladen hatten Siggi Schwers und Norbert Rapp.
Als Referenten hatten wir mit Ulf Janz und Norbert Rapp sowohl für die Ornithologie als auch für die Botanik einen Experten dabei.

„Muttertagsexkursion in Kandel-Minderslachen“ weiterlesen

Exkursion

Im Dezember 2019 wurde die Wiesenbewässerung in den Queichwiesen zwischen Landau und Germersheim in die Bundesweite Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Seit dies bekannt ist, häufen sich die Anfragen zu diesem Thema. Deshalb werden in diesem Jahr an den Bewässerungstagen der einzelnen Gemeinden Informationsveranstaltungen angeboten (wobei eine der Veranstaltungen außerhalb der Wässertage stattfindet).
Die Themen sind vielfältig und je nach Ort und Zeitpunkt unterschiedlich: Bewässerungstechnik, Bedeutung für die Landwirtschaft, Historische Aspekte, Flora und Fauna, Störche, Immaterielles Kulturerbe.
Ob zu den jeweiligen Terminen tatsächlich eine Bewässerung stattfindet, kann nicht garantiert werden, denn sie könnte bei zu geringem Wasserstand der Queich oder bei zu viel Nässe in den Wiesen auch ausfallen.
Zum Teil beginnen die Veranstaltungen im Rheinland-pfälzischen Storchenzentrum in Bornheim, Kirchstr. 1, wo an einem interaktiven Modell die Bewässerungstechnik vorgestellt wird. Anschließend geht es mit Fahrgemeinschaften zu den bewässerten Wiesen. Dauer 1,5-2 Std.

Referent: Pirmin Hilsendegen

Exkursion

Im Dezember 2019 wurde die Wiesenbewässerung in den Queichwiesen zwischen Landau und Germersheim in die Bundesweite Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Seit dies bekannt ist, häufen sich die Anfragen zu diesem Thema. Deshalb werden in diesem Jahr an den Bewässerungstagen der einzelnen Gemeinden Informationsveranstaltungen angeboten (wobei eine der Veranstaltungen außerhalb der Wässertage stattfindet).
Die Themen sind vielfältig und je nach Ort und Zeitpunkt unterschiedlich: Bewässerungstechnik, Bedeutung für die Landwirtschaft, Historische Aspekte, Flora und Fauna, Störche, Immaterielles Kulturerbe.
Ob zu den jeweiligen Terminen tatsächlich eine Bewässerung stattfindet, kann nicht garantiert werden, denn sie könnte bei zu geringem Wasserstand der Queich oder bei zu viel Nässe in den Wiesen auch ausfallen.
Zum Teil beginnen die Veranstaltungen im Rheinland-pfälzischen Storchenzentrum in Bornheim, Kirchstr. 1, wo an einem interaktiven Modell die Bewässerungstechnik vorgestellt wird. Anschließend geht es mit Fahrgemeinschaften zu den bewässerten Wiesen. Dauer 1,5-2 Std.

Referent: Pirmin Hilsendegen

Exkursion

Im Dezember 2019 wurde die Wiesenbewässerung in den Queichwiesen zwischen Landau und Germersheim in die Bundesweite Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Seit dies bekannt ist, häufen sich die Anfragen zu diesem Thema. Deshalb werden in diesem Jahr an den Bewässerungstagen der einzelnen Gemeinden Informationsveranstaltungen angeboten (wobei eine der Veranstaltungen außerhalb der Wässertage stattfindet).
Die Themen sind vielfältig und je nach Ort und Zeitpunkt unterschiedlich: Bewässerungstechnik, Bedeutung für die Landwirtschaft, Historische Aspekte, Flora und Fauna, Störche, Immaterielles Kulturerbe.
Ob zu den jeweiligen Terminen tatsächlich eine Bewässerung stattfindet, kann nicht garantiert werden, denn sie könnte bei zu geringem Wasserstand der Queich oder bei zu viel Nässe in den Wiesen auch ausfallen.
Zum Teil beginnen die Veranstaltungen im Rheinland-pfälzischen Storchenzentrum in Bornheim, Kirchstr. 1, wo an einem interaktiven Modell die Bewässerungstechnik vorgestellt wird. Anschließend geht es mit Fahrgemeinschaften zu den bewässerten Wiesen. Dauer 1,5-2 Std.

Referent: Pirmin Hilsendegen

Exkursion

Im Dezember 2019 wurde die Wiesenbewässerung in den Queichwiesen zwischen Landau und Germersheim in die Bundesweite Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Seit dies bekannt ist, häufen sich die Anfragen zu diesem Thema. Deshalb werden in diesem Jahr an den Bewässerungstagen der einzelnen Gemeinden Informationsveranstaltungen angeboten (wobei eine der Veranstaltungen außerhalb der Wässertage stattfindet).
Die Themen sind vielfältig und je nach Ort und Zeitpunkt unterschiedlich: Bewässerungstechnik, Bedeutung für die Landwirtschaft, Historische Aspekte, Flora und Fauna, Störche, Immaterielles Kulturerbe.
Ob zu den jeweiligen Terminen tatsächlich eine Bewässerung stattfindet, kann nicht garantiert werden, denn sie könnte bei zu geringem Wasserstand der Queich oder bei zu viel Nässe in den Wiesen auch ausfallen.
Zum Teil beginnen die Veranstaltungen im Rheinland-pfälzischen Storchenzentrum in Bornheim, Kirchstr. 1, wo an einem interaktiven Modell die Bewässerungstechnik vorgestellt wird. Anschließend geht es mit Fahrgemeinschaften zu den bewässerten Wiesen. Dauer 1,5-2 Std.

Referenten: Gerd Pressler, Pirmin Hilsendegen

Exkursion

Im Dezember 2019 wurde die Wiesenbewässerung in den Queichwiesen zwischen Landau und Germersheim in die Bundesweite Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Seit dies bekannt ist, häufen sich die Anfragen zu diesem Thema. Deshalb werden in diesem Jahr an den Bewässerungstagen der einzelnen Gemeinden Informationsveranstaltungen angeboten (wobei eine der Veranstaltungen außerhalb der Wässertage stattfindet).
Die Themen sind vielfältig und je nach Ort und Zeitpunkt unterschiedlich: Bewässerungstechnik, Bedeutung für die Landwirtschaft, Historische Aspekte, Flora und Fauna, Störche, Immaterielles Kulturerbe.
Ob zu den jeweiligen Terminen tatsächlich eine Bewässerung stattfindet, kann nicht garantiert werden, denn sie könnte bei zu geringem Wasserstand der Queich oder bei zu viel Nässe in den Wiesen auch ausfallen.
Zum Teil beginnen die Veranstaltungen im Rheinland-pfälzischen Storchenzentrum in Bornheim, Kirchstr. 1, wo an einem interaktiven Modell die Bewässerungstechnik vorgestellt wird. Anschließend geht es mit Fahrgemeinschaften zu den bewässerten Wiesen. Dauer 1,5-2 Std.

Referent: Pirmin Hilsendegen

Exkursion

Im Dezember 2019 wurde die Wiesenbewässerung in den Queichwiesen zwischen Landau und Germersheim in die Bundesweite Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Seit dies bekannt ist, häufen sich die Anfragen zu diesem Thema. Deshalb werden in diesem Jahr an den Bewässerungstagen der einzelnen Gemeinden Informationsveranstaltungen angeboten (wobei eine der Veranstaltungen außerhalb der Wässertage stattfindet).
Die Themen sind vielfältig und je nach Ort und Zeitpunkt unterschiedlich: Bewässerungstechnik, Bedeutung für die Landwirtschaft, Historische Aspekte, Flora und Fauna, Störche, Immaterielles Kulturerbe.
Ob zu den jeweiligen Terminen tatsächlich eine Bewässerung stattfindet, kann nicht garantiert werden, denn sie könnte bei zu geringem Wasserstand der Queich oder bei zu viel Nässe in den Wiesen auch ausfallen.
Zum Teil beginnen die Veranstaltungen im Rheinland-pfälzischen Storchenzentrum in Bornheim, Kirchstr. 1, wo an einem interaktiven Modell die Bewässerungstechnik vorgestellt wird. Anschließend geht es mit Fahrgemeinschaften zu den bewässerten Wiesen. Dauer 1,5-2 Std.

Referenten: Dr. Peter Keller, Pirmin Hilsendegen